Mittwoch, 07 September 2022 09:09

Tag der Feuerwehr 2022

geschrieben von
Tag der Feuerwehr 2022 Foto: FF Wiesenthau/CHW

Am vergangenen Sonntag war es endlich wieder so weit, nach 2 Jahren Pandemiepause fand unser „Tag der Feuerwehr“ rund um unser Gerätehaus wieder statt.

1. Vorsitzender Bernd Drummer begrüßte zahlreiche Gäste aus dem Landkreis. Darunter Landrat Dr. Hermann Ulm, Kreisbrandrats (KBR) Oliver Flake, Kreisbrandinspektor (KBI) Ernst Messingschlager und Kreisbrandmeister (KBM) Dietmar Willert. Auch Ehrenvorstand Wilfried Klump war unter den Gästen. Ebenso begrüßen konnte er Nachbar Feuerwehren aus Schlaifhausen, Reuth; Leutenbach, Gosberg sowie die Freunde aus Weinzierlein.

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Ehrungen durchgeführt wurden, konnten insgesamt 15 Vereinsmitglieder geehrt werden.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Bernd Kupferer, Karl Krolopper, Inge Meier, Peter Michael und Marion Siebenhaar geehrt.

Für 50 Jahre Vereinstreue wurden Josef Backer, Hermann Bäuml, Hans Glaas sowie Reinhard Dorsch geehrt.

Bereits 60 Jahre in unserer Feuerwehr sind Josef Drummer, Horst Grimme und Franz Kari.

70 Jahre Mitglied in unserem Verein ist Ludwig Stöhr.

Für 80 Jahre treue Mitgliedschaft durften wir Alfons Zametzer ehren.

 

In seiner Funktion als 1. Bürgermeister der Gemeinde Wiesenthau konnte er zusammen mit Kommandant Florian Uttenreuther sechs aktive Kameraden ehren.

Dominik Schulz und Matthias Kaul sind 10 Jahre in der aktiven Wehr. Bereits 20 Jahre Dienst am nächsten leistet Michael Egelseer. Mit 30 Jahren aktiver Dienstzeit wurde Frank Sperling geehrt.

Im Namen des Bayerischen Innenministers führte Landrat Dr. Hermann Ulm die Ehrungen gemeinsam mit den Vertretern der Kreisbrandinspektion durch. So erhielt Sandra Uttenreuther das Ehrenzeichen zweiter Klasse für 25 jährige Dienstzeit.

Landrat Dr. Ulm bedankte sich bei den Aktiven für ihren Dienst und betonte die wichtige Rolle der Feuerwehr in der Gesellschaft. Auch KBR Oliver Flake gratulierte allen Geehrten im Namen der gesamten Kreisbrandinspektion.

Bürgermeister Drummer bedankte sich im Namen der Gemeinde bei allen Geehrten und nannte sie „Vorbilder“. Er bedankte sich für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Die kompetente, schnelle und zuverlässige Hilfe, die von den Feuerwehrleuten erbracht wird, beweist die Wichtigkeit der Ehrenamtlichen für die Gemeinde und die Gesellschaft.

Etwas mehr Zeit dürfte Gerhard Römer jetzt haben, er beendete seinen aktiven Dienst nach 43 Jahren und so wurde ihm von Kommandant Florian Uttenreuther, als Erinnerung an seine aktive Dienstzeit, sein Helm überreicht. Gerhard war unter anderem von 2004-2010 stellvertretender Kommandant. Eine besondere Auszeichnung erhielt Dieter Erlwein, er erhielt aus den Händen von KBR Flake das Bayerische Feuerwehr Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes Bayern in Silber verliehen. Er ist bereits seit 1995 als Gerätewart tätig. Hier pflegt er die Ausrüstung und unterstützt die Kommandanten bei der Ausbildung der Wehr.

Eine Schlange hungriger Gäste wartete schon sehnlichst auf die knusprigen Schäuferla und auf des leckere Krenfleisch welches wieder von Roland Uttenreuther zubereitet wurde. Erstmals gab es zusätzlich ein vegetarisches Mittagessen.

Für die Nachspeise sorgten zahlreiche Torten und Kuchen, die von den Haus- Frauen- und Männern gebacken wurden.

Die Kinder- und Jugendfeuerwehr präsentierte ihre Arbeit mit vielen Bildern, Eis und Tattoos. Auch das Zielspritzen mit der Kübelspritze konnte von den Jüngsten geübt werden. Zum auspowern stellte Thomas Reich seine Hüpfburg für die Kinder zur Verfügung.

Auch am Abend wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt, es gab Schafskäse aus dem Backofen, unseren Grillteller und leckeres Gemüse.

Zum Schluss bleibt nur noch eines: Danke zu sagen ….

Bei allen Helfern ob in der Küche, beim Spülen, beim Ausschank, beim Bedienen, bei den Kuchenverkäufern, bei Roland fürs Essen, beim Siedlerverein für das Zelt inkl. Auf- und Abbau, bei der Firma Meixner Transport und Logistik für das Kühlfahrzeug, bei Matthias für die Getränke und die Kühltruhe, bei den Kuchenspendern, das Team der Kinder- und Jugendfeuerwehr, der Fa. Reich Events, den Gemeindearbeitern und der Gemeinde, der Vorstandschaft, und allen, die wir vergessen haben……

und natürlich bei allen Gästen die uns an diesem „Tag der Feuerwehr“ besucht haben.

Vielen herzlichen Dank. Wir freuen uns auf 2023.

Gelesen 488 mal