Donnerstag, 23 Juni 2022 08:14

Tropische Dienst- und Generalversammlung

geschrieben von
Kommandant Florian Uttenreuther bei seinem Bericht Kommandant Florian Uttenreuther bei seinem Bericht Foto: FF Wiesenthau/CHW

Am vergangenen Sonntag fand die diesjährige Dienstversammlung der aktiven Wehr sowie die Generalversammlung des Feuerwehrvereins mit Neuwahlen statt. Die Vorstandschaft wollte den Mitgliedern mehr Platz und Ausweichmöglichkeiten geben, deshalb fand die Versammlung im Saal des Gasthauses Egelseer statt. Bei Aussentemperaturen von über 30 Grad, war es mit Sicherheit die wärmste Versammlung in der Geschichte unserer Feuerwehr.

Vorsitzender Bernd Drummer konnte den 2. Bürgermeister Michael Schüpferling sowie die anwesenden Gemeinderäte begrüßen. Von der Kreisbrandinspektion begrüßte er den zuständigen KBM Dietmar Willert. Nachdem die Versammlung der verstorbenen Mitglieder gedacht hatte, berichtete Vorsitzender Drummer über die Aktivitäten der vergangenen beiden Jahre. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Vereinsleben nicht wie gewohnt stattfinden. Es wurde jedoch versucht was geht möglich zu machen. So wurde die Karpfenpartie „to Go“ abgehalten und am Tag der Feuerwehr gab es fränkische Küchla. Er berichtete weiter über die Besuche zu Geburtstagen und Jubiläen, welche aufgrund der Beschränkungen meist unter der Haustüre stattfanden. Erstmals wurde der Bericht des Schriftführers Andreas Jakob ausgelegt. Den Kassenbericht übernahm für Franziska Kaul 2. Vorsitzender Christian Wolfrum.

Bei den anschließenden Neuwahlen gab es nur wenige Veränderungen. 1. Vorsitzender bleibt Bernd Drummer, ebenso der 2. Vorsitzende Christian Wolfrum. Als Schriftführer wurde Andreas Jakob wiedergewählt. Neu gewählt wurde Christian Rendel, er übernimmt die Funktion des Kassiers von Franziska Kaul. Ganz verlässt sie die Vorstandschaft jedoch nicht als Beisitzerin, zusammen mit Frank Sperling, Tobias Lassner und Michael Egelseer machen sie das Gremium komplett.

Als Bürgermeister eröffnete Bernd Drummer die Dienstversammlung der aktiven Wehr und übergab das Wort an Kommandanten Florian Uttenreuther. Er berichtete über den Übungsbetrieb in der Corona-Pandemie, mit kleinen Gruppen und teilweise Onlineunterricht wurde versucht den Übungsbetrieb aufrecht zu halten. Er blickte auf 5 Brand- und 4 THL Einsätze sowie 2 Sonstige Einsätze im Jahr 2020 zurück. Im Jahr 2021 waren es 11 Einsätze aufgeteilt in 4 Brand- und 5 THL Einsätze sowie 2 Sonstige.

Ende 2021 haben wir in der aktiven Wehr 38 Männer und 5 Frauen. Durch die Werbeaktion kamen 4 Quereinsteiger sowie ein weiterer Aktiver, welcher bereits in einer anderen Wehr war, dazu. Aktuell hat die Wehr 43 Aktive. Für unsere Jugendfeuerwehr konnten wir 4 Jugendliche gewinnen. In unserer neu gegründeten Kinderfeuerwehr waren Ende 2021 13 Kinder.

Sandra Uttenreuther berichtete über die Kinderfeuerwehr, welche 2021 neu gegründet wurde. Einmal im Monat treffen sich die 6-11-Jährigen. Hier wird den Kids spielerisch das Thema Feuerwehr näher gebracht. Aktuell besteht die Kinderfeuerwehr aus 18 Kindern und 5 Betreuern. Teilweise in Präsenz bzw. mit Paketen für zu Hause wurden die Gruppenstunden durchgeführt.

Gerätewart Dieter Erlwein berichtete über seine Arbeit im vergangenen Jahr an den Gerätschaften. Neu ist, dass die Schlauchpflege jetzt in Kirchehrenbach gemacht wird. 1.Bürgermeister Bernd Drummer bedankte sich bei den Kommandanten dem Gerätewart und allen Gruppenführern und Betreuern für ihr Arbeit. Weiter berichtete er über die Modernisierung der Sirenenanlagen in beiden Ortsteilen. Auch werden für die digitale Alarmierung Pager angeschafft.

Gelesen 340 mal