Donnerstag, 29 Juni 2017 09:25

Löschkönig 2017- Doppelsieg für Wiesenthau

geschrieben von
Therie- und Praxisaufgaben beim Löschkönig Therie- und Praxisaufgaben beim Löschkönig Foto: CHW

Am vergangenen Samstag stand die jährliche Spaßolympiade "Löschkönig" der Feuerwehren Schlaifhausen und Wiesenthau im Terminkalender.

Nach dem in den vergangenen Jahren der Titel nach Schlaifhausen ging, holten wir ihn mit einem Doppelsiegt in diesem Jahr nach Wieenthau.

Zuvor standen aber verschiende Aufgaben für die Teilnahmer auf dem Programm. Bei sonnigem Wetter wurden auf dem Hartplatz verschiedene Übungen absolviert. Zuständig war in diesem Jahr die Feuerwehr Wiesenthau. So wurde von Florian Uttenreuther und Michael Egelseer 5 Stationen aufgebaut.

Das Ausrollen eine Doppetgerollten C- Schlauch (Jugend) und B- Schlauch bei den Erwachsenen klappte meist noch ohne Probleme. Schwieriger war es den Leinenbeutel in eines der 3 Ziele zu treffen. Zwei Pilonen, zwei Schlauchtragekörbe oder ein Quadrat zwischen den Steckleiterteilen war das Ziel, das sich jeder Teilnehmer selbst aussuchen konnnte. Maßarbeit war beim Anfertigen des Mastwurfes gefragt, hier musste die 3 Meter lange Leine möglichst nahe am 3 Meter Punkt sein. Nass ging es beim Zielspritzen mit der Kübelspritze zu. Was bei den warmen Sommertemperaturen aber auch für eine willkommene Abwechslung sorgte. Die Eimer mussten trotzdem umgespritzt werden. Auch Theorie wurde getestet. Pro Teilnehmer musste ein Fragebogen ausgefüllt werden.

Nach den schweisstreibenden Übungen und der ein oder anderen (un)freiwilligen Wasserdusche hatten alle Kameraden einen rießen Spaß.

Am Abend wurde sich dann zum Kameradschaftsabend getroffen. Diese wurde in diesem Jahr von den Kameraden aus Schlaifhausen organisiert. Nachdem sich alle mit leckeren Salaten, knusprigem Spanferkel und Eis gestärkt hatten, wurden von Kommandant Roland Meixner (Schlaifhausen) und dem stellvertredenden Kommandanten Florian Uttenreuther (Wiesenthau) die Bestenliste verlesen.

Katharina Drummer und Lukas Kari holten sich die Pokale in der Jugend. Maximailian Stilkerich und Matthias Kaul gewannen bei den Erwachsenen.

Sieger waren wenn man es genau nimmt alle, denn die Kameradschaft und die Zusammenarbeit wurde durch die Olympiade wieder sehr gefördert. Der Dank geht an alle Teilnehmer und Organisatoren für die tolle Vorbereitung ob bei den Übungen oder bei der Verpflegung.

Bilder gibt es in unserer Gallerie

 

Gelesen 3500 mal